I. Symposium der Transferreihe

Die Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin und das TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen in Ulm arbeiten bereits seit mehreren Jahren zusammen. Sichtbar wurde die Kooperation z.B. in Gestalt des Buches Didaktik und Neurowissenschaften – Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis von Dr. Petra A. Arndt und Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis, das beim Narr-Verlag erschienen ist. Nun wollen wir das Verbinden von wissenschaftlichen Disziplinen sowie von Wissenschaft und Praxis in ein neues Format geben:

Am Donnerstag, den 24. Juni 2021 findet das 1. Symposium der neuen Transferreihe neuroDidactX Talking Future Education von 16.00 bis 18.30 Uhr statt.

Die Transferreihe ist eine besondere Plattform für fachübergreifenden Austausch und die intensive Vernetzung von Wissenschaft und Bildungspraxis mit Schwerpunkt auf dem Lehren und Lernen von Sprachen.

neuroDidactX richtet sich an Wissenschaftler*innen aus Didaktik, Neurowissenschaften, Erziehungswissenschaften und Psychologie sowie gleichermaßen an Praktiker*innen (z.B. Lehrkräfte aus allen Schulformen, Studierende usw.), an Vertreter*innen der Lehrkräftefortbildung, Kultusministerien und Schulämter.

Mit neuroDidactX möchten wir im Juni 2021 eine Reihe an Veranstaltungen in kompaktem Format ins Leben rufen. Ziel ist es, gemeinsam Einblick in ausgewählte Forschungsprojekte und aktuelle Erkenntnisse zu nehmen (Impulsvortrag) und im anschließenden Austausch abzuwägen, inwiefern diese Erkenntnisse für die Gestaltung und Reflexion von (Fremdsprachen-)Unterricht genutzt werden können. Der Austausch eröffnet die Chance, Expertise aus der neurowissenschaftlichen und/oder psychologischen Forschung mit didaktischer Expertise aus Wissenschaft und Praxis zusammenzubringen, einander Fragen zu stellen und Denkanstöße der Wissenschaft an die Praxis sowie der Praxis an die Wissenschaft geben zu können.

Das erste Symposium wird von der Didaktik des Englischen am Institut für Englische Philologie der Freien Universität Berlin ausgerichtet. Es legt den inhaltlichen Fokus auf das Lehren und Lernen mit digitalem Multimediamaterial. Als Vortragende konnten wir Prof. Dr. Katharina Scheiter, Leiterin der Arbeitsgruppe Multiple Repräsentationen am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen gewinnen. Wir freuen uns auf ihren Impulsvortrag Lehren und Lernen mit digitalem Multimediamaterial – eine Perspektivenerweiterung aus dem Labor in die Bildungspraxis und die anschließende Transferdiskussion mit Ihnen.

Obwohl wir die Veranstaltung als Einladungstagung mit ergänzendem digitalen Format geplant haben, müssen wir diese aufgrund der aktuellen Lage und Prognose nun komplett in den digitalen Raum verlegen: Prof. Dr. Katharina Scheiter wird ihren Vortrag nicht aus der FU Berlin übertragen können, sondern sich aus Tübingen zuschalten. Wir können uns nicht auf dem Campus der FU Berlin treffen, auch nicht im kleinen Kreis. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Wir haben uns entschieden,
neuroDidactX nicht erneut zu verschieben, sondern im digitalen Format in die Veranstaltungsreihe zu starten und freuen uns, wenn Sie sich zuschalten und mit uns sowie der Referentin diskutieren!

Thematischer Schwerpunkt

Diese Veranstaltung wird unterstützt von: