Unser Team

Initiatorinnen und Gastgeberinnen

Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis

Initiatorin und Gastgeberin

Professorin und Lehrstuhlinhaberin der Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin, Deutschland

Website & Kontakt

Created with Sketch.

Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis ist Lehrstuhlinhaberin für die Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden das Verknüpfen von Didaktik und Neurowissenschaften sowie das Aufschlüsseln von Wissensbeständen für die Praxis des Lehrens und Lernens von Sprachen.

Dr. Petra A. Arndt

Initiatorin und Gastgeberin

Geschäftsführende Gesamtleitung des TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) Ulm, Deutschland

Website & Kontakt

Created with Sketch.

Dr. Petra A. Arndt ist als geschäftsführende Gesamtleitung des ZNL TransferZentrums für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm für die Koordination und wissenschaftliche Begleitung verschiedener Forschungsprojekte verantwortlich. Ihre Arbeit zielt darauf ab, Erkenntnisse der Neurowissenschaften, Psychologie und Bildungsforschung für die Praxis zu erarbeiten und nutzbar zu machen.

Tagungsorganisation 2021

Dominik Grubecki

Gesamtkoordination

Studentischer Mitarbeiter am Arbeitsbereich der Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin, Deutschland

Website & Kontakt

Created with Sketch.

Dominik Grubecki bildet im Rahmen von neuroDidactX die Gesamtkoordination und betreut die Homepage sowohl inhaltlich als auch optisch. Er absolviert aktuell sein Masterstudium auf Lehramt (Politische Bildung, Englische Philologie, Erziehungswissenschaft) an der Freien Universität Berlin.

Paul Scheffler

Technische Umsetzung

Studentischer Mitarbeiter am Arbeitsbereich der Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin, Deutschland

Website & Kontakt

Created with Sketch.

Paul Scheffler fördert im Rahmen von neuroDidactX die technische Umsetzung der Präsenztagung. Er absolviert aktuell sein Bachelorstudium auf Lehramt (Biologie, Englische Philologie) an der Freien Universität Berlin.

Die Veranstaltung wird unterstützt von: